Begleitetes Wohnen

Selbständig mit ambulanter Wohnbegleitung


Selbständig Leben in eigener Wohnung mit Unterstützung nach individuellem Bedarf: In zwei sanierten Liegenschaften an der Kleinhüningerstrasse 165 und 167 in Basel stellt die Rotkreuz-Wohnbegleitung attraktive unmöblierte 2-Zimmer-Wohnungen zur Verfügung. Ebenfalls möglich ist die Begleitung in einer noch vorhandenen eigenen Wohnung zum Erhalt der Wohnkompetenz.

In unserer ambulanten Wohnbegleitung betreuen wir erwachsene Menschen mit einer psychischen Beeinträchtigung in ihrer eigenen Wohnung. Unterstützt werden unsere Klientinnen und Klienten durch ein Team von Sozialpädagoginnen, welche regelmässig Wohnungsbesuche vornehmen. Die Unterstützungsleistungen umfassen verschiedene Hilfestellungen von praktischer Alltagsbegleitung bis zu administrativer Unterstützung. Die Intensität der Begleitung richtet sich nach dem individuellen Bedarf und kann zwischen 1 und 4 (in Ausnahmefällen mehr) Begleitstunden wöchentlich umfassen. Wichtigstes Ziel ist die Erhaltung und Förderung der Selbständigkeit in der eigenen Wohnung. Für Menschen mit einer Suchtproblematik (illegale harte Drogen) ist unser Angebot nicht geeignet.

Die Rotkreuz-Wohnbegleitung ist ein von der Behindertenhilfe des Kantons Basel-Stadt anerkanntes Angebot. Die Kosten richten sich nach dem kantonalen Tarif und können über Ergänzunglsleistungen (EL) abgerechnet werden. Die Mietkosten für Wohnungen in den beiden Liegenschaften Kleinhüningerstrasse 165 / 167 betragen maximal Fr. 1100.

Wohnen aktuell

Im Begleiteten Wohnen sind zurzeit wieder Betreuungsplätze frei.

Kontakt

Rotes Kreuz Basel
Begleitetes Wohnen Büro
Kleinhüningerstrasse 167, 4057 Basel

Tel: 061 631 47 38 (Marianne Schwarze), E-Mail
Tel: 061 631 47 37 (Gabi Theiss), E-Mail

Weiterempfehlen